Digitale Volltextsammlungen

Digitale Volltextsammlungen bieten einen Zugang zu den kompletten Inhalten ihrer digitalisierten Bestände. Digitale Volltextsammlungen werden von einzelnen Bibliotheken, nationalen oder internationalen Gemeinschaftsprojekten und von kommerziellen Unternehmen aufgebaut. Ihre Weboberflächen bieten in der Regel Personalisierungsfunktionen und Möglichkeiten zum Download an.

Digitale Volltexte der Kunstbibliothek

Internationale Volltextsammlungen

Europeana
Europeana bietet in einer mehrsprachigen Umgebung Zugang zu mehr als 15 Millionen digitalisierten Objekten in Museen, Bibliotheken, Archiven und audio-visuellen Sammlungen Europas. Das Portal befindet sich noch in der Beta-Phase.

Google Books
Google stellt die derzeit umfangreichste Sammlung digitaler Volltexte bereit. Bücher, die seit mehr als 50 Jahren urheberrechtsfrei sind, können vollständig angesehen werden. Die nicht-rechtefreien Bücher werden nur in Ausschnitten angezeigt. Google Books bietet Verlinkungen zu Worldcat und Verkaufsportalen an.

Wikisource
Wikisource ist eine Sammlung von Quellentexten, die entweder urheberrechtsfrei sind oder unter einer freien Lizenz stehen. Sie versteht sich als Qualitätsprojekt, das mit Scans einer jeweils zuverlässigen Textgrundlage arbeitet. Das Textangebot differiert je nach gewählter Sprache im Umfang.

World Digital Library
In der World Digital Library präsentieren Archive, Bibliotheken und andere Institutionen aus aller Welt mit Unterstützung der UNESCO herausragende Beispiele des kulturellen Erbes.

Nationale Volltextsammlungen